Freshpool beantwortet die wichtigsten Fragen zum ph-Wert

 

DIREKT ZU DEN PRODUKTEN

 

Nachfolgend finden Sie Antworten auf die TOP 3 Fragen zum ph-Wert:

1. Ich habe versucht, den pH-Wert mit pH-Plus anzuheben/den pH-Wert mit pH-Minus abzusenken. Ich habe schon deutlich mehr als die vorgegebene Dosierung verwendet. Dennoch tritt keine messbare Veränderung auf.

Unsere Antwort: pH-Regulatoren haben kein Verfallsdatum, sie verändern ihre Zusammensetzung auch bei sehr langer Lagerung unter unsachgemäßen Bedingungen nicht. Im Idealfall sollten auch pH-Regulatoren unter Ausschluss von Sonnenlicht möglichst kühl und dunkel gelagert werden.

Um die Funktionsweise des pH-Regulators und des Pooltesters zu überprüfen, empfehlen wir, einen Eimer mit Poolwasser zu füllen und den pH-Wert zu messen. Anschließend wird eine kleine Menge pH-Plus oder pH-Minus zugegeben und wiederum der pH-Wert gemessen. pH-Minus verursacht eine deutliche Absenkung des pH-Werts, pH-Plus einen deutlichen Anstieg.
 
Wichtig ist, nach der Zugabe von pH-Regulatoren die Filteranlage laufen zu lassen, so dass das Wasser gründlich durchmischt wird. pH-Regulatoren sollten nicht in der Nähe von Einbauteilen zudosiert werden, da sonst besonders bei Metalleinbauteilen Korrosion auftreten kann.
 
Folgende Faktoren können eine Veränderung des pH-Wertes verursachen:
- Dosierung von pH-Regulatoren.
- Zugabe von Frischwasser: Je nach pH-Wert des Füllwassers steigt oder sinkt der pH-Wert.
- Starker Regen: Regen führt zu einer Absenkung des pH-Werts.
- Algenbefall: führt zu einem starken Anstieg des pH-Werts.
 
Folgende Faktoren beeinflussen den pH-Wert nicht:
- Dosierung von Algenschutzmitteln, Desinfektionsmitteln oder Flockungsmitteln in den jeweils 
  vorgegebenen Dosiermengen.
 
Falls eine elektronische Mess- oder Mess- und Regelanlage vorhanden ist, sollte der pH-Wert des Beckenwassers mithilfe eines Pooltesters oder Indikatorpapiers "von Hand" überprüft werden. (Die pH-Elektroden unterliegen natürlichem Verschleiß. Nach zu langer Nutzung treten Fehler bei der Messung auf, die zu Fehlern bei der Dosierung führen können.)
 

2. Ich habe versucht, den pH-Wert mit pH-Plus anzuheben und das Wasser ist trüb geworden. Der pH-Wert liegt jetzt bei 7,0.

Unsere Antwort: Es handelt sich hier höchstwahrscheinlich um Kalkausfällungen in sehr hartem Wasser. Die Trübung löst sich auf, wenn die Filteranlage möglichst lange läuft. Zur Unterstützung kann eine kleine Menge (wenige Gramm) pH-Senker zugegeben werden. Zur zukünftigen Verhinderung solcher Ausfällungen kann zukünftig vor der nächsten Zugabe von pH-Plus ein Metall- und Kalkstabilisator zugegeben werden.

Es ist entscheidend, dass pH-Regulatoren nur in kleinen Portionen zudosiert werden, um zu verhindern, dass sich der pH-Wert lokal stark verändert und Ausfällungen von Kalk verursacht.
 

3. Der pH-Wert meines Leitungswassers liegt zwischen 3 und 4. Um auf 7 zu kommen, müsste ich mehrere kg pH-Plus Granulat zugeben. Was kann ich sonst dagegen unternehmen?

Unsere Antwort: Leitungswasser hat in Deutschland laut Trinkwasserverordnung einen pH-Wert von 6,5 bis 9,5. Trinkwasser gehört zu den am schärfsten kontrollierten Lebensmitteln. Ein pH-Wert von 3-4 ist demnach unmöglich. Falls keine der folgenden Ursachen zutrifft, sollte umgehend der zuständige Wasserversorger informiert werden, da ein solcher pH-Wert gesundheitliche Probleme und auch Schäden an den Rohrleitungen verursacht.

 
Folgende Ursachen sind denkbar:
- Ein pH-Senker wurde dem Wasser zugesetzt.
- Es wurde kein Leitungswasser sondern Brunnen- oder Grundwasser verwendet.
- Die Messmethode ist ungeeignet (handelsübliche Schwimmbad-Pooltester messen nur im Bereich 6,8 bis 8).
 
Abhilfe:
- Verwendung von Leitungswasser.
- Zugabe von pH-Heber, um den pH-Wert in den optimalen Bereich zu heben
 
(Vorsicht: Die pH-Wert-Skala ist nicht linear, die Dosierangaben auf den Verpackungen gelten nur im Bereich zwischen 6 und 8. Oberhalb und unterhalb dieser Werte können die Dosiermengen stark abweichen.)
 
  DIREKT ZU DEN PRODUKTEN   Nachfolgend finden Sie Antworten auf die TOP 3 Fragen zum ph-Wert: 1. Ich habe versucht, den pH-Wert mit pH-Plus anzuheben/den pH-Wert... mehr erfahren »
Freshpool beantwortet die wichtigsten Fragen zum ph-Wert

 

DIREKT ZU DEN PRODUKTEN

 

Nachfolgend finden Sie Antworten auf die TOP 3 Fragen zum ph-Wert:

1. Ich habe versucht, den pH-Wert mit pH-Plus anzuheben/den pH-Wert mit pH-Minus abzusenken. Ich habe schon deutlich mehr als die vorgegebene Dosierung verwendet. Dennoch tritt keine messbare Veränderung auf.

Unsere Antwort: pH-Regulatoren haben kein Verfallsdatum, sie verändern ihre Zusammensetzung auch bei sehr langer Lagerung unter unsachgemäßen Bedingungen nicht. Im Idealfall sollten auch pH-Regulatoren unter Ausschluss von Sonnenlicht möglichst kühl und dunkel gelagert werden.

Um die Funktionsweise des pH-Regulators und des Pooltesters zu überprüfen, empfehlen wir, einen Eimer mit Poolwasser zu füllen und den pH-Wert zu messen. Anschließend wird eine kleine Menge pH-Plus oder pH-Minus zugegeben und wiederum der pH-Wert gemessen. pH-Minus verursacht eine deutliche Absenkung des pH-Werts, pH-Plus einen deutlichen Anstieg.
 
Wichtig ist, nach der Zugabe von pH-Regulatoren die Filteranlage laufen zu lassen, so dass das Wasser gründlich durchmischt wird. pH-Regulatoren sollten nicht in der Nähe von Einbauteilen zudosiert werden, da sonst besonders bei Metalleinbauteilen Korrosion auftreten kann.
 
Folgende Faktoren können eine Veränderung des pH-Wertes verursachen:
- Dosierung von pH-Regulatoren.
- Zugabe von Frischwasser: Je nach pH-Wert des Füllwassers steigt oder sinkt der pH-Wert.
- Starker Regen: Regen führt zu einer Absenkung des pH-Werts.
- Algenbefall: führt zu einem starken Anstieg des pH-Werts.
 
Folgende Faktoren beeinflussen den pH-Wert nicht:
- Dosierung von Algenschutzmitteln, Desinfektionsmitteln oder Flockungsmitteln in den jeweils 
  vorgegebenen Dosiermengen.
 
Falls eine elektronische Mess- oder Mess- und Regelanlage vorhanden ist, sollte der pH-Wert des Beckenwassers mithilfe eines Pooltesters oder Indikatorpapiers "von Hand" überprüft werden. (Die pH-Elektroden unterliegen natürlichem Verschleiß. Nach zu langer Nutzung treten Fehler bei der Messung auf, die zu Fehlern bei der Dosierung führen können.)
 

2. Ich habe versucht, den pH-Wert mit pH-Plus anzuheben und das Wasser ist trüb geworden. Der pH-Wert liegt jetzt bei 7,0.

Unsere Antwort: Es handelt sich hier höchstwahrscheinlich um Kalkausfällungen in sehr hartem Wasser. Die Trübung löst sich auf, wenn die Filteranlage möglichst lange läuft. Zur Unterstützung kann eine kleine Menge (wenige Gramm) pH-Senker zugegeben werden. Zur zukünftigen Verhinderung solcher Ausfällungen kann zukünftig vor der nächsten Zugabe von pH-Plus ein Metall- und Kalkstabilisator zugegeben werden.

Es ist entscheidend, dass pH-Regulatoren nur in kleinen Portionen zudosiert werden, um zu verhindern, dass sich der pH-Wert lokal stark verändert und Ausfällungen von Kalk verursacht.
 

3. Der pH-Wert meines Leitungswassers liegt zwischen 3 und 4. Um auf 7 zu kommen, müsste ich mehrere kg pH-Plus Granulat zugeben. Was kann ich sonst dagegen unternehmen?

Unsere Antwort: Leitungswasser hat in Deutschland laut Trinkwasserverordnung einen pH-Wert von 6,5 bis 9,5. Trinkwasser gehört zu den am schärfsten kontrollierten Lebensmitteln. Ein pH-Wert von 3-4 ist demnach unmöglich. Falls keine der folgenden Ursachen zutrifft, sollte umgehend der zuständige Wasserversorger informiert werden, da ein solcher pH-Wert gesundheitliche Probleme und auch Schäden an den Rohrleitungen verursacht.

 
Folgende Ursachen sind denkbar:
- Ein pH-Senker wurde dem Wasser zugesetzt.
- Es wurde kein Leitungswasser sondern Brunnen- oder Grundwasser verwendet.
- Die Messmethode ist ungeeignet (handelsübliche Schwimmbad-Pooltester messen nur im Bereich 6,8 bis 8).
 
Abhilfe:
- Verwendung von Leitungswasser.
- Zugabe von pH-Heber, um den pH-Wert in den optimalen Bereich zu heben
 
(Vorsicht: Die pH-Wert-Skala ist nicht linear, die Dosierangaben auf den Verpackungen gelten nur im Bereich zwischen 6 und 8. Oberhalb und unterhalb dieser Werte können die Dosiermengen stark abweichen.)
 
Topseller
Summer Fun pH - Minus 5 kg Summer Fun pH - Minus 5 kg
Inhalt 1 Stück
16,95 € *
Summer Fun pH - Plus 5 kg Summer Fun pH - Plus 5 kg
Inhalt 1 Stück
19,95 € *
Summer Fun pH - Plus 1,2 kg Summer Fun pH - Plus 1,2 kg
Inhalt 1 Stück
8,95 € *
Summer Fun pH - Minus 1,8 kg Summer Fun pH - Minus 1,8 kg
Inhalt 1 Stück
7,95 € *
Summer Fun pH - Minus 1,8 kg Summer Fun pH - Minus 1,8 kg
SummerFun pH-Minus Granulat ist ein schnelllösliches Granulat zum Absenken des pH Wertes. Absolut chloridfrei, schnell und rückstandsfrei löslich! Der pH-Wert sollte mindestens einmal wöchentlich kontrolliert werden! Auch zur Reinigung...
Inhalt 1 Stück
7,95 € *
Summer Fun pH - Plus 5 kg Summer Fun pH - Plus 5 kg
pH-Plus Granulat von SummerFun dient der Anhebung des pH-Wertes von Schwimmbadwasser. Der pH-Wert ist sowohl für das Wohlbefinden wie auch die Werterhaltung des Schwimmbades sehr wichtig. Daher empfiehlt es sich den Wert im Poolwasser...
Inhalt 1 Stück
19,95 € *
Summer Fun pH - Plus 1,2 kg Summer Fun pH - Plus 1,2 kg
pH-Plus Granulat von SummerFun dient der Anhebung des pH-Wertes von Schwimmbadwasser. Der pH-Wert ist sowohl für das Wohlbefinden wie auch die Werterhaltung des Schwimmbades sehr wichtig. Daher empfiehlt es sich den Wert im Poolwasser...
Inhalt 1 Stück
8,95 € *
Summer Fun pH - Minus 5 kg Summer Fun pH - Minus 5 kg
SummerFun pH-Minus Granulat ist ein schnelllösliches Granulat zum Absenken des pH Wertes. Absolut chloridfrei, schnell und rückstandsfrei löslich! Der pH-Wert sollte mindestens einmal wöchentlich kontrolliert werden! Auch zur Reinigung...
Inhalt 1 Stück
16,95 € *
Zuletzt angesehen
Abonnieren Sie unseren Newsletter:
folgen Sie uns: