Leistungsstarke Poolroboter günstig bei Fresh-Pool kaufen

Roboter für Swimmingpool und Schwimmbad sind einfach in der Handhabung, vollautomatisch und sehr komfortabel. Die kleinen Helfer entfernen winzige Partikel wie Blätter, Algen, kleine Steine und andere Schmutzpartikel und reinigen das komplette Schwimmbecken selbstständig von Ablagerungen. Dabei unterstützen sie die Filteranlage mit Pumpe im Pool. Durch die Nutzung eines Poolroboters kannst du außerdem die Verwendung von chemischen Reinigungsmitteln bei der Wasserpflege für Pools reduzieren.

Poolroboter mit Akku sind besonders praktisch. Sie sind kabellos und ermöglichen eine vollständig automatisierte Reinigung deines Pools. Die Anschaffungskosten sind meist niedriger. Und bei einem Poolroboter ohne Kabel ist auch Kabelbruch kein Thema.

Sortierung
Sortierung
  • Name A-Z
  • Name Z-A
  • Preis aufsteigend
  • Verfügbar
  • Preis absteigend
  • Topseller
Orca 50CL, automatischer Bodensauger mit Akku, bis 80m²

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

247,00 €*

Details
Orca 300CL, automatischer Bodensauger mit Akku, bis 120m²

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

625,00 €*

Details
Pool Blaster Max Akkubetriebener Poolsauger

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

207,00 €*

Details
Orca 500, automatischer Bodensauger f. Wand und Boden

Sofort verfügbar, Lieferzeit 7-10 Werktage

697,00 €*

Details
Bodenreiniger ORCA 300

Sofort verfügbar, Lieferzeit 7-10 Werktage

897,00 €*

Details
Bodensauger Orca 050

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

297,00 €*

Details
Pool Blaster Leaf Vac

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

147,99 €*

Details
Pool Blaster Max CG (bis 14m³/h)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

277,00 €*

Details
Bodensauger Orca O250

Sofort verfügbar, Lieferzeit 7-10 Werktage

697,00 €*

Details
Walzenblock für Orca 300, 300CL

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

7,95 €*

Details
Filterkartusche für Orca 300, 300 CL, 500

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

27,95 €*

Details
Walzenbefestigung für Orca 300, 300CL

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

7,95 €*

Details
O-Ring 30x3,55 für Orca 300, 300CL

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

7,95 €*

Details
O-Ring 20x2,65 für Orca 300, 300CL

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

7,95 €*

Details
Antriebsriemen 162 für Orca 300, 300CL

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

10,95 €*

Details
Schwimmkabel für Orca 300

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

117,95 €*

Details
Wellenlager für Orca 300

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

12,95 €*

Details
Scheibe für Orca 300

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

10,95 €*

Details
Pumpenmotor für Orca 300, 300CL

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

112,95 €*

Details
Akku für Orca 300CL

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-3 Werktage

297,95 €*

Details
Antriebsmotor für Orca 300, 300CL

Nicht mehr verfügbar

117,95 €*

Pool Blaster Millenium

Nicht mehr verfügbar

247,00 €*

Poolcleaner ORCA 150

Nicht mehr verfügbar

597,00 €*

Welcher Poolroboter ist der richtige für meinen Pool?

Welcher Poolroboter eignet sich für Frame Pools?

Viele Frame Pool Besitzer*innen fragen sich: Sollte ich mir für meinen Frame Pool im Garten wirklich einen Poolroboter anschaffen? Doch warum solltest du nicht in den Genuss der Vorteile eines Poolroboters kommen? Der Orca 50CL reinigt deinen Frame Pool von einer Größe bis 80 m² zuverlässig mit einer maximalen Betriebsdauer von 2 Stunden. Mit seinem Leichtgewicht von weniger als 5,7 kg kannst du den Poolroboter ganz einfach aus deinem Aufstellpool herausheben. Wichtig ist jedoch, dass dein Frame Pool oder dein Aufstellbecken stabile Wände hat – nur dann kann der Poolroboter ein gutes Reinigungsergebnis erzielen. Und ein weiterer wichtiger Punkt: Frame Pools besitzen Becken mit Folie. Deshalb benötigst du einen Poolroboter für Folienbecken. Die Folie sollte am Boden deines Pools keine Falten werfen, da der Poolroboter sonst nicht problemlos arbeiten kann.

Welche Poolroboter sind geeignet für runde und ovale Pools?

Während die ersten Poolroboter eher für eckige Poolformen gedacht waren, erzielen viele Geräte jetzt auch in runden und ovalförmigen Schwimmbecken perfekte Ergebnisse.

Doch wie funktionieren eigentlich Poolroboter für runde Pools? Die Schwimmkörper ermöglichen es dem Gerät, leicht schräg an der Wand hoch zu fahren. Kommt der Roboter oben an, bewegt er sich noch ein kleines Stück und fährt dann wieder abwärts. Wähle für deinen Rundpool einen Poolroboter, der in allen Poolformen genutzt werden kann. Solche Pool- und Schwimmbadreiniger haben meist eine erhöhte Saugkraft, da es mehr Kraft kostet, an einer Poolwand im Ovalpool entlang zu fahren. Raupenbänder sind hier von Vorteil.

Da Poolroboter für den Rundpool oft ihre Richtung ändern müssen, ist ein Poolroboter mit Akku hier besonders geeignet. So sind Kabelsalat und die richtige Kabellänge kein Thema.

Eckige Pools: Welcher Poolroboter ist der richtige?

Besitzt du einen eckigen Pool, hast du die freie Wahl unter den Poolrobotern. Für eckige Pools muss dein Gerät keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Poolroboter haben es bei eckigen Pools leicht, jede Stelle des Pools zu erfassen. Bei runden, ovalen und achtförmigen Pools ist das häufig ein Problem.

Welchen Poolroboter sollte man für Stahlwandpools verwenden?

Wichtig ist, dass du als Besitzer*in eines Pools mit Stahlbecken besonders viel Wert auf die Qualität und Leistung deines Poolroboters legst. Der Grund: Ein Stahlwandpool ist im Inneren mit einer Folie ausgelegt. Diese ist zwar im Badebetrieb grundsätzlich widerstandsfähig, kann jedoch empfindlich bei falscher Reinigung reagieren. Aggressive chemische Reinigungsmittel und grobe Bürsten schaden der Oberfläche. Wie bei runden Pools ist auch hier die gute Haftung des Roboters an der Poolwand wichtig.

Grundlegendes zu Poolrobotern

Wie funktionieren Poolroboter?

Ein Poolroboter ist fachlich betrachtet ein vollautomatischer Poolsauger. Er besitzt Antriebsräder oder eine Antriebskette. Während er am Boden oder wahlweise auch am Beckenrand entlang fährt, nimmt er Schmutz vom Boden auf. Dieser wird in einem entnehmbaren Auffangbecken im Inneren des Roboters gesammelt. Dieses Becken lässt sich später herausnehmen und ausleeren. Mindestens nach jedem zweiten Reinigungsvorgang solltest du den Behälter entleeren und reinigen. Das zusätzlich bei der Reinigung eingesammelte Poolwasser wird nach der Reinigung vom Roboter wieder ins Becken ausgegeben. Manche Poolroboter haben unterschiedliche Einstellungen für die Säuberung des Bodens, der Beckenwände und der Wasserlinie sowie verschiedene Programme für die Reinigung bei einem höheren oder niedrigeren Grad der Verschmutzung.

Warum brauche ich einen Poolroboter?

Gibt es etwas Schöneres, als mit einem Buch in der Hand neben dem Pool zu sitzen, während der Poolroboter automatisch seine Arbeit erledigt? Danach taucht er auf Knopfdruck für dich aus dem Wasser auf, du entnimmst den Filterkorb und spülst ihn einmal mit dem Schlauch ab. Die Poolroboter Reinigung ist also ganz einfach und du sparst eine Menge Zeit.

Für manche Pools reicht ein Poolroboter für den Boden zur Reinigung völlig aus. Hierfür eignet sich zum Beispiel der Orca 50CL.

Poolroboter für Wand und Boden sind jedoch besonders hilfreich. Vorbei ist das lästige Schrubben der Poolwand und das anschließende manuelle Auffangen der Schmutzpartikel mit dem Kescher. Bei Poolrobotern mit Akku entfällt sogar noch das Entwirren der Kabel. Poolroboter gibt es bereits zu einem günstigen Preis. Bestelle dir heute noch deinen Poolroboter und lehne dich entspannt zurück, während dein Pool optimal gereinigt wird.

Was ist der Unterschied zwischen Poolroboter und Poolsauger?

Sowohl mit dem Poolroboter als auch mit dem Poolsauger kannst du den Poolboden reinigen. Doch es gibt viele Merkmale, die die beiden Reinigungsgeräte voneinander unterscheiden.

Poolsauger gibt es in drei Ausführungen: manuell, halbautomatisch und automatisch.

  • Manuelle Bodensauger erfordern deine Mitarbeit: Für die Reinigung des Pools fährst du manuell mit dem Roboter den Poolboden entlang. Hier solltest du darauf achten, dass der Boden deines Pools faltenfrei ist. Es gibt manuelle Bodensauger, wie den Pool Blaster Max, die autark arbeiten, aber auch solche, die du an die Filteranlage deines Pools anschließen musst.
  • Halbautomatische Poolsauger sind bereits komfortabler, da sie sich selbstständig über den Poolboden bewegen können. Diese Art des Poolsaugers bezieht seine Kraft aus der Filteranlage. Dieser Typ ist meist auch nicht in der Lage, die Poolwand zu reinigen. Der Vorteil der Poolsauger: Sie benötigen keinen zusätzlichen Stromanschluss. Du solltest jedoch darauf achten, wie viel Kraft der Sauger benötigt und ob die Leistung deiner Filteranlage für einen effektiven Betrieb ausreicht.
  • Bei einem automatischen Poolsauger handelt es sich um einen Poolroboter, wie den Orca 050. Er bewegt sich völlig selbstständig und unabhängig von der Filteranlage und ihrer Filterleistung fort. Außerdem können viele automatische Poolsauger auch die Poolwände reinigen wie beispielsweise der Orca 500.

Checkliste: Was sollte ich beim Kauf beachten?

Ist dein Pool-Untergrund gerade und eben?

Möchtest du einen Poolroboter betreiben, achte darauf, dass der Untergrund deines Pools so eben wie möglich ist. Dazu gehört auch, dass die Poolfolie keine Falten wirft.

Welche Form hat dein Pool?

Hast du einen ovalen, runden oder achtförmigen Pool? Dann solltest du auf einen besonders leistungsfähigen Poolroboter setzen, bestenfalls mit Raupenkette. Poolroboter mit niedrigerer Leistung haben häufig Schwierigkeiten, die Poolwände schräg hinaufzufahren, wie es bei runden Pools erforderlich ist.

Ist dein Pool eckig, brauchst du dir keine Gedanken darum zu machen: Poolroboter kommen bei der Fortbewegung in eckigen Pools am besten zurecht.

Wie groß ist dein Pool?

Besitzt du einen sehr großen Pool (über 80 m²)? Dann ist ein akkubetriebener Poolroboter wahrscheinlich nichts für dich, da seine Laufzeit nicht ausreicht, um den gesamten Pool zu reinigen. Achte deshalb immer auf die angegebenen Laufzeiten. Für kleinere und mittelgroße Pools ist ein Poolroboters mit Akku jedoch durchaus geeignet.

Befindet sich dein Pool im Innen- oder Außenbereich?

Beim Filtersystem von Poolrobotern unterscheidet man zwischen Filterbeutel und Kartuschenfilter. Filterbeutel haben eine sehr feine Struktur und nehmen auch kleine Schmutzpartikel aus dem Wasser auf. Kartuschenfilter haben den Nachteil, dass sich Kleinteile wie Nadeln von Bäumen in der Kartusche verfangen können. Poolroboter mit dieser Art von Filtern sind eher für den Innenbereich geeignet. Übrigens: Geräte mit Feinfilter reinigen besonders gründlich und filtern auch den feinsten Staub aus deinem Pool.

Möchtest du deinen Poolreiniger per App steuern?

Poolroboter mit Fernbedienung sind keine Seltenheit. Doch wie viele andere Geräte rund ums Haus erlauben zahlreiche Poolroboter mittlerweile auch die Steuerung per App. Die Vorteile solcher Modelle sind vielfältig: So kannst du auf deinem Smartphone verschiedene Reinigungsprogramme auswählen und genau regeln, wo, wie lange und wie stark der Roboter das Becken reinigen soll.

Poolroboter: Tipps zum Einsatz

Wie sollte ich meinen Poolroboter lagern?

Häufig kommt die Frage auf: Kann ich meinen Poolroboter im Pool lassen oder muss ich ihn aus dem Wasser holen? Die Antwort: Nimm ihn nach der Reinigung besser immer heraus. Auch das Aufhängen am Zaun zum Trocknen ist nicht ratsam – fällt der Poolroboter herunter, könnte er einen irreversiblen Schaden davontragen.

Wir von Fresh-Pool empfehlen, deinen Poolroboter stets auf einer weichen Unterlage auf dem “Rücken” lagern, damit die Bürsten nicht belastet werden. Die beste Methode um ihn zu lagern ist die Aufbewahrung auf einem Pool-Caddy.

Ist die Badesaison vorbei? Dann lagere deinen Poolroboter nicht im Außenbereich. Achte darauf, dass die Temperatur nicht im Minusbereich liegt, damit er vor Frost geschützt ist. Glücklicherweise sind Poolroboter klein und somit leicht zu verstauen. Keller oder Garagen sind zum Beispiel geeignete Orte, um diese Geräte zu lagern. Decke deinen Roboter für den bestmöglichen Schutz mit einer Plane ab. So funktioniert er auch in der nächsten Badesaison wieder einwandfrei.

Poolroboter: Wie lange sollte ich ihn laufen lassen?

Momentan sind automatische Poolsauger mit Reinigungszyklen von 60 bis 240 Minuten auf dem Markt. Richte die Reinigungsdauer stets nach deiner Beckengröße aus. Achte zudem auf die Angaben des Herstellers. Meistens findest du die empfohlene Poolgröße in den technischen Spezifikationen.

Poolroboter: Wie oft sollte er laufen?

Die Frequenz der Reinigung hängt stark davon ab, wie häufig der Pool genutzt wird und wie viele Personen darin baden. Auch die Umgebung ist von Bedeutung. Grundsätzlich empfehlen wir, den Roboter einmal pro Woche den Pool reinigen zu lassen.