Wieso wird der Pool grün? - Was Sie dagegen tun können

Wieso wird mein Pool grün und was kann ich dagegen tun? - Diese Frage bekommen wir aktuell (wegen der warmen und wechselhaften Witterungsverhältnisse) vermehrt gestellt. Die Hitze in diesen Tagen und die Wetterschwankungen belasten das Poolwasser stärker als sonst bei konstanten Temperaturverhältnissen. Im Ergebnis werden Algen ideale Verhältnisse geboten, um sich zu vermehren und Ihr bislang klares Poolwasser zu trüben. Wir klären die Hintergründe auf, warum es zur Vermehrung der Algen kommt und das Schwimmbecken zum Teil sogar "umkippen" kann und geben praktische Tipps, was Sie dagegen tun können.

 

Einen umfassenden Überblick zum Thema "grüner Pool" inkl. Videoanleitungen, Checklisten und passenden Produkten bekommen Sie >>auf unserer "Güner-Pool-Infoseite"<<. 

Gr-nes-Poolwasser

 

  

 Warum der Pool grün wird: 

Algen lieben Wärme, Hautschuppen und Körperpflegeprodukte

 

Grünes Poolwasser und der Algenschleier an der Wasseroberfläche sind bei Pool-Besitzern nicht gerade beliebt. Das Problem ist: Nicht nur wir mögen die Sonneneinstrahlung, die unseren Pool kostenlos um ein paar Grad erwärmt, sondern auch die Algen. Sie beschleunigt ihr Wachstum und sorgt dafür, dass der Pool besonders schnell grün wird. Dazu kommt, dass sich zurückbleibende Hautschuppen und Körperpflegeprodukte nicht gänzlich vermeiden lassen und das Poolwasser dadurch immer leicht verunreinigt wird. So schenken wir den Algen und Bakterien eine ideale Nahrungsgrundlage, um zu wachsen. 

 

 2012-08-11-09-57-03

 

 JETZT ist der beste Zeitpunkt zum Handeln 

 

Sobald Sie erkennen, dass sich Ihr Poolwasser grünlich färbt, sollten Sie nicht lange fackeln, sondern direkt handeln. Es ist das erste Alarmzeichen dafür, dass die Konzentration von Chlor und Flockungsmittel nicht mehr hoch genug ist. Wenn Sie es verpassen, jetzt etwas zu unternehmen, kann es im Handumdrehen passieren, dass das Wasser umschlägt. Das grün des Pool Wassers wird dann stetig dunkler und es bildet sich ein glitschiger, rutschiger und deshalb auch gefährlicher Belag auf dem Boden und an den Beckenwänden. Bis der Pool komplett grün ist und sich Keime, Bakterien und Algen angesammelt haben. Das heißt, wenn Sie nicht direkt handeln, sobald sich das Wasser leicht grünlich verfärbt, kann es passieren, dass Sie neben einer Grundreinigung das Wasser komplett austauschen müssen. 

 

 Was sind die effektivsten Gegenmaßnahmen? 

 

Lassen Sie es gar nicht erst so weit kommen. Für klares Badeswasser ist die stetige Wasserpflege (pH-Wert Kontrolle und Desinfektion) der Schlüssel zum Erfolg. Eine aufwändige und kostenspielige Algenbekämpfung können Sie sich sparen, wenn Sie es gar nicht erst so weit kommen lassen und das Poolwasser von Zeit zu Zeit überprüfen und richtig einstellen. In vielen Fällen ist ein falsch eingestellter pH-Wert die Basis des Übels.

 

 Groben Schmutz entfernen 

 

Sollte es dennoch passieren, dass sich Ihr Pool Wasser grün verfärbt, empfehlen wir in einem ersten Schritt, grobe Verunreinigungen manuell zu entfernen. Nutzen Sie dazu einen Poolkescher, um den Schmutz an der Wasseroberfläche zu entfernen. Für die Bereiche unter Wasser empfehlen wir eine Beckenbürste oder einen BodensaugerZeit und Aufwand sparen Sie mit einem automatischen Poolroboter, der die komplette Arbeit für Sie erledigt: Während Sie sich auf der Liege in Ihrem Garten sonnen, fährt der Poolroboter seine Bahnen ab und sorgt für einensauberen Beckenboden, indem er abgestorbene Algen und angesammelten Schmutz vollautomatisch absaugt. Anhaftende Algen müssen gelöst sein, bevor Sie zum nächsten Schritt übergehen.

 

 Gleichgewicht des Wassers Wiederherstellen 

 

Sobald das Wasser komplett umgewälzt ist, sollten Sie den pH-Wert prüfen. Er sollte sich immer zwischen 7.0 und 7.5 bewegen. In diesem Bereich werden Keime und Algen neutralisiert. Sofern sich Ihr Poolwasser außerhalb dieses pH-Bereiches befindet, sollten korrigierende Maßnahme eingeletet werden. Der pH- Wert muss entsprechend nach oben bzw. nach unten korrigiert werden.

 

 Algen bekämpfen mit Stoßchlorung 

 

Die Basis haben Sie nun gelegt und Sie können damit beginnen die Algen zu bekämpfen. Zur Bekämpfung eignen sich idealerweise Chlortabletten. Mit der sogenannten Stoßchlorung töten Sie Bakterien, Keime, Algen und Schmutz effektiv ab. Als "Stoßchlorung" wird dabei der Vorgang bezeichnet, der dem Pool einen sehr hoch konzentrierten Chlorgehalt zugibt. Die Menge an Chlor, die Sie hinzugeben richtet sich dabei immer nach der Poolgröße. Als Faustregel gilt:

 

Basis 3 20 g Tabletten (alternativ: 60 g Granulat)
je m³ Wasser Eine 20 g Tablette (alternativ: 20 g Granulat)

 

Beispiel: Bei einem 9 m³ Becken sind in Summe 12 x 20 g Chlor-Tabletten hinzuzugeben.

 

Wichtig ist dabei, dass alle Tabletten auf einmal in den Skimmer gegeben werden, da sonst nicht das angestrebte Ergebnis erzielt wird.

 

 Chlor einwirken lassen und Poolwasser umwälzen 

 

Im Anschluss an die Stoßchlorung lassen Sie das Chlor einwirken und wälzen das Wasser mit Ihrer Poolbürste leicht um bzw. lassen die Filteranlage laufen. Auf diesem Weg kann das Chlor überall einwirken. Während der "Einwirkungsphase" hat das Wasser einen hohen Chlorwert. Deshalb sollten Sie auf das Baden in dieser Phase verzichten.

 

 Algizid bekämpft Wachstumsherde 

 

Als nächstes sollte Algizid als Algenbekämpfungsmittel hinzugegeben werden. So werden die vorhandenen grünen Algen neutralisiert. Es verbleiben keine Wachstumsherde in Ihrem Pool. Das Algizid lassen Sie dann etwa 2-3 Stunden einwirken und wälzen das Wasser mit der Poolbürste immer wieder leicht um bzw. lassen die Filteranlage laufen. Für je 10 m³ empfehlen wir 400 ml Algenbekämpfungsmittel.

 

 Neutralisierte Rückstände entfernen 

 

Die neutralisierten Rückstände müssen Sie nun aus dem Pool entfernen. Hier empfehlen wir die Filteranlage zwei tage durchlaufen zu lassen. Danach sollten Sie grobe Rückstände am Beckenboden mit einem Poolsauger beseitigen. 

 

 Filter Rückspülen 

 

Sie vermeiden, dass Ihre Filteranlage selbst einen Nährboden für grüne Algen bietet, indem Sie den Filter rückspülen. Die kleinen Mengen an Algenresten, die in das Wasser ausgestoßenen werden, werden durch Algizid und Chlor im Wasser neutralisiert. Das Wasser ist nun sauber und Sie können wieder das mit Ihrem Pool tun, was Sie am liebsten tun: Baden!

 

 TOP TIPP ZUR Algenvorbeugung 

 

Unser Top Tip zur Algenvorbeugung: Planet Pool Grün Stop

 

Tags: Wasserpflege

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
PLANET POOL pH-minus flüssig PLANET POOL pH-minus flüssig
Inhalt 1 Liter
ab 5,95 € *
PLANET POOL pH-plus Granulat PLANET POOL pH-plus Granulat
Inhalt 1 Stück
ab 5,95 € *
PLANET POOL Algizid Standard PLANET POOL Algizid Standard
Inhalt 1 Liter
ab 5,95 € *
So kannst du Kontakt aufnehmen
Newsletter abonnieren
Produktvielfalt
Direkt vom Hersteller
Kompetent
In Beratung und Service
Auslieferung
Zuverlässig und schnell
Bequem bezahlen
per Kreditkarte, PayPal uvm.
Sicher einkaufen
100% SSL-verschlüsselt